Labels

June Sounds

Picknickdecken-Konzert

Veranstalter

Archos Streichquartett mit Daniel Schnyder

Filip Jeska Violine
Roberto D’Auria Violine
Liza Soppi Viola
Francesca Fiore Cello

Daniel Schnyder Saxofon

Bereits das erste Stück, das im schönen Park der Villa Séquin in Thun erklingt, offenbart das Motto des Konzerts: «Mr. M» verbindet Jazzimprovisation mit der klassischen Musik. Das Werk stammt von Daniel Schnyder und ist dem einflussreichen Jazzbassisten und Komponisten der 1960er-Jahre, Charles Mingus, eben dem sogenannten Mister M. gewidmet.

Das gesamte Konzert steht im Zeichen der innovativen Verbindung verschiedener Musikwelten, seien es die Klassik, der Jazz oder auch die ethnische Musik diverser Völker. Daniel Schnyder, der Schweizer Komponist und Jazz-Saxophonist, tritt in diesem Kammermusikprojekt für Saxophon und Streichquartett auf und lässt dabei ganz bewusst Komposition und Improvisation aufeinandertreffen – Gegensätze, die sich anziehen und gemeinsam wunderbar funktionieren. Das international zusammengesetzte Archos Quartet, ist mit seiner hellwachen und klugen Spielweise genau die richtige Formation, um solche Stilverbindungen gekonnt zu schaffen.

Es stehen Kompositionen auf dem Programm, die von bekannten klassischen Werken inspiriert sind, so zum Beispiel «Carmen Variations», das auf der im 19. Jahrhundert verbreiteten Tradition der Opernfantasie und den berühmten Melodien Georges Bizets basieren oder «Danza del Fuego», welches vom spanischen Komponisten Manuel de Falla und der spanischen Volksmusik geprägt ist. Dazwischen werden zwei berühmte Jazzballaden gespielt: «In a Sentimental Mood» von Duke Ellington, der in Harlem auf dem Sugar Hill in Manhatten wohnte, gleich um die Ecke von Daniel Schnyder, und «PEACE» von Horace Silver.

Die Stilreise geht noch weiter: Die Welt der arabischen Musik wird in «Cairo» hörbar, namentlich die Melismatik, die Vierteltöne und die fliessenden Rhythmen; ein Blues – eine zentrale Musikform des 20. Jahrhunderts – wird in «Family Photos» aufgegriffen; der letzte Satz aus Daniel Schnyders «Concerto for Nay» mit dem Titel «Karachi» folgt. Nay ist ein uraltes Instrument, eine Bambusflöte aus dem Gebiet des heutigen Irans, wobei Daniel Schnyder den Solopart auf dem Sopransaxophon spielt.

Auf zwei festliche Werke sei abschliessend besonders hingewiesen: Anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven (2020) komponierte Daniel Schnyder eine virtuose Hommage mit dem Titel «BBBB: Beethoven’s Big Birthday Bash». Es folgt «At the Master’s Party», welche ein Fest in Beethovens Wohnung in Wien zeigt. Hipp, hipp, hurra!

Künstler-
gespräch
in der
Pause

Weitere Informationen

Das Picknick inkl. Decke dürfen Sie selber mitbringen. Bei schlechtem Wetter findet der Anlass in der alten Turnhalle (Blümlisalpstrasse 15, ca. 200m) statt.

Künstler-
gespräch
in der
Pause

In Kooperation mit

Bild: © Philipp Wappler

Weitere Informationen

Tickets

Datum

Do 13. Juni 2024

Uhrzeit

 
19:00

Standort

Park der Villa Séquin
Niesenstrasse | 3600 Thun

Noch nicht genug?

Jetzt für den Newsletter anmelden, um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben!